So, erster und letzter Aufruf fuer Bestellungen aller Art! Bis morgen frueh 8 Uhr meiner Zeit (also 2 Uhr nachts eurer Zeit) braeuchte ich per Mail (silke@rocknroll-reporter.de) oder hier im Blogg von Euch Mitbringselwuensche (obwohl ich ja schon ganz viel eingekauft habe…)
Ich habe aber eben vor diesen klassischen Reishueten gestanden, Ihr wisst schon, diese weissen Trichter-Dinger, die ich ja auch schon geknipst habe, und die kosten nur 1 Mark (oder 0,55 Euro oder genauer gesagt 10.000 Dong). Wer also Lust auf so ein Ding hat…
Keine Ahnung, wie das alles zu transportieren ist, aber da faellt mir schon noch was ein.
Was es nicht gibt sind
– Putzhilfen
– Moenchsmuetzen
– Chucks
– Schmuck
– Doktor-Titel
– gehaekelte Erdbeeren

Vor allem Andreas, mein Held in der schimmernden Ruestung, der mich vom Bahnhof abholt, und natuerlich Nadine, meine Wohungshueterin-Heldin, und Mirj, meine tapfere FZ-Vertretungs-Heldin duerfen sich etwas ganz besonderes wuenschen, wenn sie wollen (und es das gibt und es in meinen Rucksack passt…)
Versprechen kann ich natuerlich nix, ich werde aber mein Bestes geben!

Ansonsten habe ich dank des Dreckswetters wieder einen Schnupfen. Der Kreis schliesst sich also, mit Schnupfen an- und wieder abgereist. Ich hoffe nur, die stecken mich nicht gleich in Quarantaene, weil ich aus Huehnergrippe-Country komme und niese. Ich hab auch wirklich nicht am Huhn gepackt!