Was lese ich da gerade in den AOL-News:

„Die schlauesten Männer in Deutschland kommen einer Studie zufolge aus Hamburg, Frankfurt am Main und München. Am schlechtesten schnitten bei der Untersuchung dagegen die Männer in Oberhausen, Mülheim/Ruhr, Gelsenkirchen und Herne ab, wie nach Angaben des Magazins „Men’s Health“ eine Umfrage des Stuttgarter Instituts für Rationelle Psychologie unter 7.900 Männern ergab.
Die Männer mussten jeweils 225 Fragen aus neun Wissensgebieten beantworten. Aus den Antworten wurde ein so genannter Bildungsquotient errechnet, der von 95 bis 135 reicht. Die Hamburger Männer erreichten mit einem Bildungsquotienten von 135, beim Schlusslicht Oberhausen kamen die Befragten gerade einmal auf einen Quotienten von 96.“

Hier ist die komplette Liste (Duisburg ist auch nur auf Platz 38 – wahrscheinlich hat die Uni es ein wenig rausgerissen. Wobei: Viele Studenten wohnen ja auch in Mülheim… ohje…):
Die „Schlaue-Männer-Liste“ bei AOL

Übrigens: Dieses Ergebnis wundert mich nicht wirklich, sondern bestätigt eher meine Eindrücke …..