..erstmal nicht mehr, weil ich die hier alle recht muehselig bearbeiten muss und da keine Lust zu habe. Bin ja immerhin in Urlaub und will jetzt noch an den Strand. Heute abend geht es weiter nach Hoi An – die ganze Nacht Busfahren, wie grauselig.

So, hier jetzt aber erst einmal ein Eindruck von Dalat, bzw. dem See in Dalat (sieht doch echt wie die Schweiz oder so aus, gelle?):

Diese alte Frau wohnt in dem Minoritaeten-Dorf, dass ich besucht habe.

Das Rote und ihr „Easy-Rider“ Paul (der seinen Namen uebrigens in seinem Franzoesisch-Kurs verpasst bekommen hat, weil sein vietnamesischer Name zu schwer auszusprechen war).

Ich glaube, diesmal sind die Fotos zu klein geworden… Naja, ich bekomme das schon noch raus 😉 Danke an Thorsten fuer die Verkleinerung der anderen Bilder!