Und noelig! Heute morgen bin ich bereits um 6 Uhr aus dem Bett gefallen, um eine Motorrad-Tour in die „Demilitarized Zone“ zu machen. Das ist grob gesagt das, was in Deutschland die Mauer war – der Streifen, der Nord- von Sued-Vietnam trennte. De facto war es auch das Gebiet, in dem die meisten Kaempfe stattgefunden haben. Leider habe ich nicht allzuviel von dem Gebiet gesehen, da mein Fahrer, Tam, offenbar die schnelle Variante gewaehlt hat (darum bin ich noelig und jetzt im Internetcafe). Trotzdem war es schon spannend, vor allem, weil ich auch wieder eine Tunnelanlage besucht habe. Diesmal war dies nicht (hauptsaechlich) Unterkunft fuer die Kaempfer sondern vor allem als Schutz fuer die Bevoelkerung. Die Tunnel sind etwas groesser als die in Cu Chi, dafuer sind wir hier aber auch laenger durchgelaufen – und da ich diesmal ja nicht in einer Gruppe unterwegs war, musste ich das Erlebnis auch nur mit einem aelteren englischen Paerchen teilen und nicht mit einer Horde von 30 Leuten.
Aber eigentlich habe ich ja gar keine Lust, jetzt viel zu schreiben, weil ich ja noelig bin. Und muede. Wahrscheinlich werde ich im Bus sofort ins Koma fallen und erst in Hanoi wieder aufwachen (das waere jedenfalls ein netter Nebeneffekt).
Jetzt werde ich aber erst einmal etwas essen gehen – hoffentlich falle ich nicht mit dem Kopf in die Suppe vor Muedigkeit….
Uebrigens: Doppelt-noelig macht mich ja die Tatsache, dass mein Urlaub in einer Woche schon wieder vorbei ist! (Auch wenn ich mich auf Euch alle natuerlich freue!)