Es ist vollbracht. Nach all dem Jammern und Stöhnen, den schlechten Träumen und bösen Vorahnungen – ich habe den Halbmarathon geschafft – und das in einer für mich durchaus passablen Zeit, von knapp 2:30 Stunden wie es scheint (die offiziellen Zeiten sind noch nicht online). Es war ein wirklich feiner Lauf (dank Tina, die mich wieder einmal begleitet hat und positiv auf mich eingewirkt hat), das Wetter war toll und die meiste Zeit ging mir das Laufen auch leicht vom Fuß. Meine Eltern haben es sogar geschafft, mich gleich dreimal anzufeuern und im Zielbereich stand sogar noch die liebe Tati und hat extra für mich gejubelt.
Jetzt bin ich frisch geduscht und total im Arsch, aber auch sehr glücklich und zufrieden!
Danke an alle, die mir positive Energien geschickt haben – sie sind angekommen!!!

Update: 2:29:12 Stunden waren es genau. Insgesamt bin ich bei der Winterlaufserie 46 km in 5:20:14 Stunden gelaufen – ich bin ja selbst ein wenig von mir beeindruckt….

Urkunde